Tipps für zukünftige Pilger

Falls eventuell jemand in Erwähnung ziehen sollte ebenfalls in naher Zukunft auf Pilgerschaft zu gehen dem seien folgende Tipps ans Herz gelegt:

– Spart euch die Mitnahme einer Isomatte. Die Möglichkeit sie auch nutzen zu können ist äusserst gering!

– Kopfhörer + Smartphone als Mp3 Player sorgen für eine einigermassen ausgeglichene Nachtruhe…

– Crocs als Ersatzschuhe für die Wanderboots sind Schrott. Lieber nehmt euch stattdessen leichte Turnschuhe mit. Von meinen Crocs hab ich meine einzigste Blasen bekommen…

– lasst euch nicht irre machen von den Bettwanzengeschichten im Internet. Alle unsere bisherigen Herbergen waren in Ordnung…

– lernt Englisch. Alle die es nicht getan haben sind am kotzen, weil sie keinen richtigen Kontakt bekommen zu anderen Pilgern…

– es gibt kein wirkliches Hausmittel um Blasen an den Fuessen zu vermeiden. Da kann man sich die Treter noch so oft mit Hirschtalg einschmieren wie man will…

– Blasenpflaster sind zwar gut wenn man seine Poemps eintragen möchte. Für so einen Trip wie den Camino sind die Dinger jedoch völlig ungeeignet. Spart das Geld und gebt es für Bier aus! Ist sinnvoller..

– bei meinem nächsten Trip wuerde ich unbedingt ein Nackenkissen einpacken. In den Herbergen gibt es immer nur ein Kissen und wenn man wie ich gewohnt ist hoch zu schlafen, ist es eine Qual..

– kauft euch ein Funktionshalstuch. So’n Teil woraus man auch ein Hut basteln kann. An den heissen Tagen mache ich mir das Ding nass und lege es mir um den Hals oder benutze es als Augenbinde falls Abends das Licht in der Herberge länger anbleibt oder morgens zu frueh angemacht wird… Um nur einige Funktionen zu nennen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.