Serdio – Pendueles

Was für ein Morgen! Fantastico!

 

Nach einem ausreichenden Frühstück, verliessen wir unser liebgewonnenes Domizil gegen 8.30 Uhr. Nach ein paar Kilometern auf der Landstraße stockte mir kurz der Atem, denn der Weg führte plötzlich auf unbefestigten Boden! Das Glück hielt jedoch nur ein paar Kilometer an bis wir wieder gewohntes Terrain betraten. In Urquera mussten wir einen Anstieg in Kauf nehmen, der uns auf ca. 500 m Länge auf knapp über 100 m Höhe brachte. Dahinter kam Colombres, wo uns der Regen erfasst hat. Na, ein Glück saßen wir gerade beim Frühstück in einer Bar!

Das half uns aber auch nur kurzfristig, denn ca. 2km erwischte es uns volle Kanne! Nach einem kleinen Schwenk an der Küste entlang, ließen wir uns in Pendueles nieder und klingten den Tag aus.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.