Kurz hinter Poo – Ribadesella

Wir schlichen uns gegen 7.30 Uhr vom Campingplatz. Wäre dieser blöde Hund nicht gewesen, hätte es auch niemand mitbekommen, aber die Töle müsste natürlich anfangen zu bläken, als Vaddern mit dem Fuss am Tor hängen blieb.

In der Dunkelheit und mit unseren Stirnlampen bewaffnet, ging es für uns weiter Richtung Westen. Unterwegs versuchten wir zwar ein paar mal Stopp in Cafés zu nachen, aber diese hatten mal wieder alle geschlossen.

Erst nach 11 km bekamen unsere Mägen etwas zu verarbeiten. Nach rund 23 km durch das Weideland Asturiens, bekamen wir in dem Hafenstädtchen Ribadisello etwas zu futtern. Menue del Dia für 10€ inkl. 1 Flasche Rotwein! Jo, so lässt es sich Leben. In der Jugendherberge erhielten wir dann unsere Schlafgelegenheiten. Da diese direkt in Strandlage gebaut ist, liessen wir es uns natürlich nicht nehmen, noch eine Runde zu drehen!



2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.