Wer hat an der Uhr gedreht? [Junior]

Ist es wirklich schon so spät? Ja ist es!

Mir kommt es vor wie gestern als wir uns über die Möglichkeit den Camino zu Pilgern unterhalten haben…und das war 2010!! Wo ist denn nur die Zeit geblieben?
An alle Folgepilger hier ein guter Rat: Glaubt nicht, ihr hättet noch viel Zeit bis es losgeht!
Nur noch 1 1/2 Wochen dann startet der Flieger zu einem der längsten Urlaube unseres unterschiedlich langen Lebens und jetzt erst realisiert man wie lange wir eigentlich weg sein werden: 38 Tage Boah Ey!

Zum Glück habe ich mir bei meinem letzten Firmenwechsel Anfang des Jahres, meinen Urlaub schriftlich zusichern lassen. Denn bei dem was derzeit los ist, hätte ich den bestimmt nicht mehr genehmigt bekommen! Daher sind die Wochenenden vor dem Camino eher ausgefüllt mit Arbeit anstatt mit Probewandern gewesen… Anyway …

Ganz untrainiert bin ich aber auch nicht. Ich jogge noch immer Regelmäßig meine 12 km am Wochenende und fahre ständig mit dem Rad zur Arbeit. Das sollte reichen, hoffe ich!?

Bin ja mal gespannt wie wir mit unseren quasi nicht vorhandenen Spanischkenntnissen klarkommen werden, aber für: Dos cerveza por favor! reicht’s!

Buen Camino

Lebensweisheiten v. Senior

20 mal werden wir noch wach, heissssaaa dann ist`s Jacobstag. Es ist beinahe wie früher zum Weihnachtsfest.Wir freuen uns wie die Kinder darauf das es endlich losgeht und auf das was wir dort erleben dürfen. Die Spannung steigt von Tag zu Tag, ist der Rucksack nicht zu schwer / braucht man das alles etc. Wenn ich, der Senior auf meine Frau hören würde, müßte ich den Inhalt von 2 Rucksäcken mitnehmen (Na,ja ich weiß,sie meint es nur gut!!) Ist ja auch für Sie eine neue Erfahrung,
das der´Alte´ sích aus dem Staub bzw. auf die Pilgerschaft macht. Unseren Frauen danken wir hiermit schon mal im voraus dafür das sie unser Vorhaben den Camino zu gehen, gefördert und unterstützt haben. Sie sind es ja schließlich die in den kommenden 6 Wochen ihren Mann stehen müssen.(Ist nichts neues für die beiden hi,hi)
So liebe Interressenten, in der Zukunft wird sich mein Junior wieder zu Wort melden. Er ist im Umgang mit den, für mich manchmal etwas anstrengenden Medien, der
bessere Mann.
Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt mit meinen Ausführungen.Wir wünschen allen Pilgern, die es schon sind und jenen die es noch werden wollen alles Gute
Der weg ist das Ziel. Buon Camino Jürgen Peregrino in spe