• … Ventosa…

    Es ging heute also „nur“ nach Ventosa. 20 km entfernt von unserem Ausgangsort. Die Strecke führte leider den Grossteil an der Autobahn entlang. Auf Dauer ging das ein wenig auf den Nerv. Der Senior meinte auch schon, das man auch haette den Bus nehmen können. Recht soll er damit haben.Als kleines Highlight des Tages sind wir an einem Feuer vorbeigelaufen, das sich zwar noch nicht gross ausgeweitet hatte, aber in der Entwicklung war. Jedenfalls hopsten einige Einheimische hektisch in der Gegend rum und schlugen mit Büschen auf den Boden herum. Hat aber nichts gebracht…und wir bekamen trotzdem den Rauch ins Gesicht. Andere Pilger die hinter uns liefen, erzählten uns, das…

  • Logrono nach …

    Über Nacht hat es sich wahnsinnig abgekuehlt. Es ist 7 Uhr und ich friere mir vor der Herberge sitzend den Hintern ab, mit meinem Automatenkaffee. So langsam kommt man auf den Geschmack mit dem Zeug. Cafe Longo heisst das Gesoeff, das mit viel Zucker aus dem Suspensorium in einen viel zu kleinen Becher gepresst wird. Na, dann wollen wir mal wieder. Erstaunlich ist, das der Senior schon so frühe am Morgen immer etwas zu meckern findet. Erst war es das Licht was morgens nicht gleich anging und jetzt ist es ein Hund der über den Rasen tappert um sich zu erleichtern. Das wird sich wohl bis zum Ende der Reise…