Santander – LeckmichamArsch 

What a day… Erst ging es kilometerlang durch die Stadt. Dann entlang einer Bahnstrecke. Dann haben wir uns verlaufen und letztendlich, nach 28km, ein Taxi von einem Hotel aus geordert, welches uns bis nach Santillana del Mar gebracht hat. Uns ging diesmal echt die Puste aus, nachdem die erste Herberge nach 25 km geschlossen, das Hotel nach 27 km geschlossen (insolvent) und das wiederum nächste Hotel ausgebucht war und wir immer noch 9km bis zum Zielort hatten.

Dann die erschreckende Erkenntnis, das die Aubergue de Municipal ebenfalls geschlossen ist. Freundlicherweise wiesen uns einige Spanier daraufhin, das es noch eine Herberge gibt. Hier bekamen wir 1 Doppelzimmer für 30€, welches der Hammer ist. Auch die Stadt ist sehr schön und gibt uns endlich das Gefühl auf dem Camino zu laufen. Endlich! Denn heute habe ich den Senior schon gefragt, ob wir den Urlaub nicht einfach abbrechen wollen, da mich das ständige auf Asphaltlaufen durch Neubauviertel, welche unbewohnt in der Gegend herumstehen auf den Sack geht!

Wem gefällt dieser Weg eigentlich? Also wenn ich noch einmal die Wahl habe, dann laufe ich lieber noch einmal den CF!

PS: Mich hat heute eine Wespe in den Knöchel gestochen(2x). Mistvieh!

PPS: Haben uns gestern noch ordentlich vollaufen lassen und dabei die leckersten Spare Ribs gefuttert, die man sich vorstellen kann. Abends noch Karussel gefahren (nur im Kopf versteht sich), aber nicht gebölkt!!?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.