• Ribadesella – La Isla

    Ui, war das mal eine gute Nacht… Kilometer 0 – 3 sind wieder auf Asphalt. Danach geht es auf Schotter und Stein an der Küste entlang steil bergauf. Die Sonne kommt raus und es wird Zeit, das Zwiebelprinzip anzuwenden und sich langsam auszuschälen. Erst die Jacke und ab 12 Uhr der Pullover. Wir laufen ca. 11km bis an den Rand der Stadt La Isla. Hier soll es eine Herberge geben. Gibt’s auch, aber wir finden niemanden der den Schlüssel haben könnte. Also laufen wir weiter bis nach Colunga. Hier wissen wir, das wir keine Herberge finden werden und konzentrieren und auf die Suche nach einem Hotel. Glücklicherweise ist das nicht…