• Was für ein schööööner Tag

    Nach der gestrigen Frustration, ging es heute in Richtung Villafranca de los Barros weiter. Nach den letzten 2 Tagen voller Regen und Matsch erwartete uns heute ein sonnenreicher Tag mit halbwegs trockenem Untergrund. Dies war für mich auch dringend notwendig, weil ich gestern meinen mentalen Tiefpunkt erlebt habe. Wir verließen die Herberge erst gegen 8 Uhr und wanderten quer durch die Stadt Zafra. Wie sich herausstellte haben wir wohl am Vorabend etwas verpasst, da die Stadt wirklich seine Reize hat. Man kann halt nicht alles haben. Die Temperaturen waren angenehm und die Sonne kam langsam über den Horizont als wir die Stadtgrenze überquerten. Vor uns lagen ca. 20,5 km bis…