• Zeit für ein kleines Resumee

    Die letzten zwei Wochen waren anstrengend, aufregend, fordernd, lustig aber auch etwas zermübend. Natürlich habe ich gewusst, das die ersten zwei Wochen nicht leicht sein würden. Habe ich doch vor der Reise nicht wirklich vorbereiten können für den Weg. Ganz zu schweigen, das ich kaum dafür trainiert habe. Wer sich mal die alten Blogs von mir ansieht, was ich alles getan habe bevor ich den Camino Frances mit dem Senior gelsufen bin, der versteht was ich meine. 10 Jahre später, habe ich eine kleine Bierwampe und bin froh, wenn ich die zwei Etagen in unserem Haus schaffe. Am ersten Tag war für mich noch die Welt im Reinen auf dem…

  • Pausentaste

    Ich ging gestern relativ früh ins Bettchen und guckte noch einen Film auf dem Handy. Als ich gegen 0 Uhr ausmachte und mich schlafen legte, polterte von aussen auf dem Flur jemand, der in sein Zimmer wollte. Natürlich war es mein Nachbar, der, ich nehme an, besoffen von einer Zechtour zurückkam. Er telefonierte geschlagene 15 min. über Video mit jemanden und und lachte und sabbelte. Irgendwann riss mir der Faden und ich ging rüber. Ich klopfte es machte auf und ich machte ihn auf meine ganz eigene Art und Weise klar, das er gefälligst die Fresse halten soll und ich alles verstehe, da die Wände aus Pappe sind. Etwas verdattert…