• 25km & Unüberbrückbare Differenzen

    Heute sind wir gegen 8 Uhr aus unserer schäbigen Unterkunft aufgebrochen. Es ging für uns auf Asphalt Richtung Casas de Don Antonio. Wir nahmen an, das die Wege durch den gestrigen Regen eine reine Schlammschlacht sein würden, daher entschieden lieber auf den Asphalt der Landstraße auszuweichen. Nach ca 7 km erreichten wir den Ort und machten erstmal Rast. Im Anschluss ging es entlang der Strasse nach Altea del Cano. Auf der Strecke entdeckten wir eine von den Römern erbaute kleine Brücke. Interessant! In Altea del Cano trafen wir Mariek, eine Lehrerin aus Holland, die 5 Sprachen spricht. Eine interessante Person wie sich herausstellte. Wir tapperten nach einer kleinen Pause weiter…