• Die Weite der Meseta..

    Aus unserer idyllischen Herberge San Bol sind wir heute morgen gegen 7 Uhr gestartet. Es war mal etwas anderes direkt in der freien Natur zu stehen und nicht erst durch ein Dorf oder eine Stadt krauchen zu müssen. Über Hontanos ging es weiter über die Weite der Meseta. Ich hasse es wenn unser Wanderfuehrer ständig Recht hat. Die Meseta verfügt wirklich über keinen Schatten oder Baum unter den man sich mal stellen könnte. Stattdessen wird man ständig von Fliegen genervt, die sich die daemlichsten Stellen zum Verweilen aussuchen. Vorzugsweise im Gesicht!In Ivo de la Vega einem kleinen Kaff in dieser Einoede sind wir letztlich in einer Herberge abgestiegen, die von…

  • Burgos – San Bol

    Eigentlich war unser Hauptziel für heute Hontanos. 31 km entfernt von Burgos. Mir machte meine Achillesseene am linken Fuß sehr zu schaffen. Ein ständiger  Druck meiner Stiefel zwang mich ständig dazu eine Pause einzulegen. In Horillos kam dann Francesco ein netter uriger Typ aus Italien auf mich zu und bat mir eine Massage an. Nachdem er einige Akkupressurpunkte an meinem Fuß durchgeknetet hatte ging es dann auf einmal wieder. Dennoch sind wir die eigentliche Distanz nicht durchgelaufen sondern blieben in der Herberge San Bol in der Steppe der Meseta. Die Herberge liegt in absoluter Abgeschiedenheit jeglicher Besiedlung. Kaum zu finden wenn man nicht weiß wonach man suchen muss. Waschen kann…