• Was für eine Nacht…

    wir waren gestern Abend noch schoen essen gewesen im O‘ Paris, einem kleinen Restaurant am Rande der Altstadt. Unterwegs trafen wir Caren, unsere Violistin die versucht hatte während einer Kommidemo ein kleines Sonet zu spielen (wir erinnern uns).Mit ihr gingen wir ins Restaurant. Was wir nicht wussten war, das dort für den Abend Livemusik angesagt war und zwar vom Feinsten. Edith Piaf lebt, kann ich nur sagen.Nach diesem musikalischen Hochgenuss machten wir uns auf den Heimweg in Richtung Hotel. Wir kamen an einer kleinen Bar vorbei (Caren immer noch im Schlepptau) und hörten Dudelsackmusik auf Kastelanisch. Also gingen wir hin und hörten uns das mal an. Kurz darauf wurde Caren…

  • Pilgermesse in Santiago d. C.

    Seit halb elf saßen wir heute in der Kathedrale und warteten darauf, das die Pilgermesse endlich anfängt. Um 12 Uhr war es dann endlich soweit und eine Nonne betrat das Podium und animierte die Kirchengaenger (von denen die meisten keine Pilger waren) dazu lautstark mitzusingen. Im Anschluss folgte die Aufzählung wieviele Pilger aus welchen Ländern kommen und von wo sie gestartet sind. Danach noch die Predigt und ein kleiner Segen nach dem Abendmahl und die Show konnte beginnen. Mit Show ist gemeint, wenn die Schale mit dem Weihrauch von 6 Priestern mittels Seilzug durch die Kirche geschleudert wird. Irre!!! Im Anschluss an die Messe fuhren wir noch ein wenig mit…