Endstation Pintin

Nachdem wir Triacastela verlassen hatten, entschieden wir uns die nördliche Route über Sanxil einzuschlagen. Was wir nicht wussten war, das diese Route noch immer ein ständiges bergauf und bergab für uns parat hielt, aber auch eine wunderschoene Landschaft die sehr der botanischen ähnelt. Leider gab unser Reisealmanach keine genaue Auskunft darüber wieviele Kilometer es noch bis zur nächsten Herberge in Cuvur waren und um sicher zu gehen, das wir noch einen Schlafplatz für heute Nacht bekommen gingen wir zum erstenmal auf unserer Reise in eine Pension in Pintin. Man sollte gar nicht erst versuchen den Ort auf einer Landkarte zu finden,  das wäre die reinste Zeitverschwendung.

Buen Camino …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.